Friedhof Vollmaringen – Londorf

Liebe Vollmaringer Bürgerinnen und Bürger!

Im vergangenen Jahr hat der Kirchengemeinderat viele Anregungen zu unserem Friedhof und zu neuen Bestattungsformen erhalten. Für diese Anregungen und Informationen bedanken wir uns sehr. Wir haben diese Informationen aufgenommen und zum 01.01.2021 einige dieser Anregungen bereits umgesetzt:

  • Zusätzlich zu den bereits bestehenden Begräbnisarten haben wir nun auch die Möglichkeit einer Baumbestattung als Urnengrab in das Angebot aufgenommen. Bei dieser Möglichkeit werden bis zu 8 Urnen im Abstand von ca. 1,2 Meter halbkreisförmig in den Wurzeln einer Linde beerdigt. Jede Urne erhält mit einem kleinen beschrifteten Stein eine Nummer. Um den Baum wird ein Halbkreis hergestellt auf dem Blumen oder Kerzen für den/die Verstorbene(n) abgelegt werden können. Auf einem kunstgeschmiedeten Lindenblatt wird ein Schild mit dem Namen der/des Verstorbenen angebracht.
  • Bisher sind die Rasengräber hinter der Londorfer Kapelle. Diese Grabart befindet sich künftig auf der linken Seite beim südlichen Eingang des Friedhofs (Richtung Vollmaringen). Ab dem 01.01.2021 werden auch Rasentiefgräber für 2 Personen angeboten. In der Friedhofsatzung ist festgelegt, dass bei Rasengräbern beschriftete Kreuze, Grabsteine oder Grabplatten angebracht werden können. Ein kleiner Platz vor dem Stein kann für das Abstellen von Blumen und Kerzen verwendet werden. Sowohl bei den Rasengräbern als auch bei den Baumgräbern sind von den Angehörigen keine Pflegearbeiten notwendig. Die Rasenflächen werden durch die Kirchengemeinde gemäht und gepflegt.
  • Hier können Sie die aktuellen Bestattungspreise einsehen:

Bei Fragen im Zusammenhang mit dem Friedhof oder den Bestattungsarten können Sie sich zu den üblichen Öffnungszeiten auf dem Pfarrbüro in Vollmaringen melden.

Ihr Kirchengemeinderat-Team Vollmaringen/Mötzingen