Ab 1. Februar wieder Präsenz-Gottesdienste

Im Februar wieder Präsenzgottesdienste im Kath. Dekanat Calw

Am Mittwochabend haben sich die Kirchengemeinde- und Pastoralratsleitungen im Katholischen Dekanat Calw erneut online getroffen, um darüber zu beraten, ob die Gottesdienste wieder in Anwesenheit der Gemeinden stattfinden können. Nachdem die Inzidenz-Zahlen im Landkreis Calw in der vergangenen Woche kontinuierlich gefallen sind, kam das Gremium nach ausführlichem Austausch und Abwägen aller Argumente zu der Entscheidung, im Februar wieder die Gottesdienste für die Gemeinden zu öffnen.

Dabei ist klar, dass die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden müssen: Die Gottesdienstmitfeiernden müssen einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz, z.B. FFP2-Masken tragen. Die notwendigen Abstände sind aufrechtzuhalten. Der Gemeindegesang bleibt weiterhin untersagt.

„Uns ist wichtig, vorsichtig und achtsam zu sein.“, betont Dekan Winterholer. „Viele Menschen sehnen sich danach, wieder die gottesdienstliche Gemeinschaft zu erleben und die Eucharistie empfangen zu dürfen. Wir wollen dies ermöglichen, tun das aber auch mit dem notwendigen Blick auf die Sicherheit und Schutz.“

Die Verantwortlichen waren sich einig, dass die Inzidenz-Zahlen weiter im Blick behalten werden sollen, gerade angesichts der unterschiedlichen Virus-Mutationen, die in anderen Gebieten die Ansteckungszahlen wieder in die Höhe getrieben haben. Falls das auch auf dem Gebiet des Dekanats Calw in auffälliger Weise geschehen wird, sei es notwendig, wieder zusammenzukommen und erneut zu beraten.