Weitere Veränderungen bei unseren Gottesdiensten:

Bild: Diözese Rottenburg-Stuttgart
  • Gemeindegesang ist grundsätzlich weiterhin nicht möglich,
  • jedoch sind kurze Gesangformen wie Akklamationen, Kehrverse oder der Hallelujaruf. Außerdem können kurze Liedformen des Gloria und Sanctus von der Gemeinde gesungen werden. Diese Gesangteile müssen insgesamt kurz gehalten werden und sollen nur sehr verhalten in den Gottesdienstverlauf eingeplant werden.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen – insbesondere, wenn im Gottesdienst gesungen wird.