Kompaktkurs „Die 5 Vitamine des Glaubens“ ab 23. Oktober

Vitamine halten unseren Körper gesund und vital. Ähnlich sind auch für unser Glaubensleben bestimmte “Vitamine“ notwendig, damit es lebendig bleibt und nicht verkümmert.

Es sind längere oder kürzere Liste von solchen Vitaminen denkbar, doch die hier verwendete Zusammenstellung ist gut durchdacht und hat in den letzten drei Jahrzehnten viele Christen und Gemeinden weitergebracht. Ganz wie die eigentlichen Vitamine lassen sie sich mit Buchstaben des Alphabets verknüpfen:

In dieser „Kleinen Schule für Große“ werden diese Vitamine knapp und anschaulich erklärt. Sie als Teilnehmer/in erhalten Anregungen: zu schauen, wie weit Sie Erfahrung haben mit diesen Elementen, aber auch neue Erfahrungen zu machen. Beim Austausch in der Gruppe können Sie Schwierigkeiten ansprechen, aber auch Erkenntnisse und Erfolge miteinander teilen.

Die Bezeichnung „Kleine Schule für Große“ will ausdrücken, dass die teilnehmenden Erwachsenen Lust haben, noch etwas dazuzulernen und dass sie bereit sind, das mit Methode tun. In unserer Zeit ist es zum Normalfall geworden, sich immer wieder weiterzubilden; und zum Menschsein gehört es seit jeher, dass wir wachsen und uns weiterentwickeln möchten.

Auch in religiöser Hinsicht entwickeln wir uns weiter – und doch ist es unter (katholischen) Christen kaum üblich, nach der Schulzeit noch bewusst etwas für die Entfaltung unserer christlichen Identität zu tun. Die „Kleine Schule“ in ihrer kurzen, kompakten Form kann Sie – nur, aber immerhin – dabei anleiten, ein paar Lernschritte zu machen, die vielleicht ein neuer Anfang sind.

Wie in jeder Schule geschieht das Lernen durch die mündliche und schriftliche Darbietung, aber noch mehr durch die praktischen Übungen und durch den Austausch untereinander. In dieser speziellen Schule muss niemand bestimmte Ergebnisse vorweisen, jeder sucht und geht seinen eigenen Weg.

Die „Kleine Schule für Große“ umfasst 5 Treffen von 1½ Stunden,mit viel Abwechslung in der Gestaltung; außerdem gewisse „Hausaufgaben“, die von Ihnen je nach individuellem Bedürfnis und Vermögen zusammengestellt werden. Als Teilnehmer/in bekommen Sie im Vorfeld den kleinen Schul-Ordner und nach und nach die Unterlagen zum Einheften.

Die Termine sind: Freitag, 23. und 30. Oktober, 6., 13. und 20. November. An diesen Tagen gibt es sowohl eine Vormittagsschule wie auch eine Abendschule. Die Vormittagsschule findet im Gemeindehaus Altensteig statt, jeweils um 9.00 – 10.30 Uhr; die Abendschule ist im Gemeindehaus Nagold, jeweils um 19.30 – 21.00 Uhr. Wenn Sie teilnehmen möchten, finden Sie unter diesen beiden Termin-Reihen hoffentlich eine, an der Sie voraussichtlich zumindest 4 Mal kommen können.

Für die Treffen ist der Große Saal des jeweiligen Gemeindehauses reserviert, so dass wir genügend Abstand halten können. Fürs Kommen und Gehen sowie für eventuelle Raumwechsel (Untergruppen) ist eine Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich. Um Anmeldung in den Pfarrbüros oder bei Pfr. Rösch wird gebeten bis spätestens 20. Oktober.

Es freuen sich auf Sie Pfarrer Lorenz Rösch und Mitarbeitende