Endlich Ferien!

Die letzten Klassenarbeiten sind geschrieben, die Zeugnisse ausgeteilt. Wenn man ein letztes Mal die Klassenzimmertüre hinter sich schließt und die Schule verlässt, ist das ein besonderes Gefühl der Freiheit – für Schüler und Lehrer. Jetzt beginnen sechseinhalb Wochen Freizeit!
Auch am Arbeitsplatz ist der Schreibtisch oder die Werkbank aufgeräumt und wir verabschieden uns von den Kollegen. Endlich Urlaub – Erholung – Ruhe.
Die Koffer sind gepackt, die Reise kann losgehen.

Bild: B. Löffler, privat

Unterwegs

mein Sehnsuchtsort

ist dort

wo Himmel und Meer

sich berühren

ist aber auch dort

wo Edelweiß und

Enziane blühen

und Steinböcke

über Felsen springen –

meist bin ich weder da noch dort

meist bin ich unterwegs

zu einem solchen Ort


Eva-Maria Leiber

 

Mögen Sie Ihren Sehnsuchtsort in diesen Wochen finden, in der Ferne oder zuhause
Schöne Ferien wünscht Ihnen
Ihr
Diakon Bertram Löffler