Fronleichnam

Das Fest lenkt unseren Blick auf die Demut Gottes. Er zeigt sich in einem kleinen Brot. Nicht großspurig erscheint er in dieser Welt, nicht als Kind eines großen Menschen von gesellschaftlichem Rang. Als Erwachsener sucht er nicht die Nähe zu den gesellschaftlichen Größen, vielmehr zeigt er sich den Schwachen, die am Rande stehen und ausgegrenzt werden. Er stirbt nicht als hoch angesehenes Mitglieder der Gesellschaft, sondern als Verbrecher am Kreuz. An ihn erinnern nicht Paläste und Thronsäle – eine kleine, unauffällige Scheibe Brot sagt uns: Hier ist Gott.

Herzliche Einladung zur Mitfeier des Fronleichnamfestes
8.30 Uhr in Altensteig mit Prozession nach Unterschwandorf und um 10.00 Uhr Eucharistie in Haiterbach (Schulhof)
9.00 Uhr in Nagold, Eucharistiefeier mit anschl. Prozession
9.00 Uhr in Vollmaringen, Eucharistiefeier mit anschl. Prozession

Fronleichnam_Nagold  Foto: H. Winterholer